Urlaub im Südwesten der USA

Diesen Sommer waren meine Freundin und ich 5137 km im Auto unterwegs. Das soll Urlaub sein? Es war in der Tat manchmal ein wenig anstrengend, fast jeden Tag das Hotelzimmer zu wechseln, doch alleine die Landschaft im Südwesten der USA glich das wieder aus.

Nach einem Besuch in den Warner Bros Film Studios führte unsere Reise von Los Angeles über den Joshua Tree National Park (NP), Lake Havasu und die Route 66 zum Grand Canyon. Nachdem wird dort den Sonnenaufgang genossen haben, sind wir über das Monument Valley nach Page gefahren, um dort den Horseshoe Bend, den Antelope Canyon und den Glen Canyon Dam zu besichtigen. Anschließend ging es über den Bryce NP, den Zion NP und den Valley of Fire State Park nach Las Vegas. Nach einem Bummel über den Strip und ein bisschen Entspannung am Hotelpool haben wir uns durch den Death Vally NP getraut. Von dort ging es mit Zwischenstopps in Mammoth Lakes, Mono Lake und der Geisterstadt Bodie in den Yosemite NP. Nach einer etwas unruhigen Nacht im Zelt neben Bären und einer 22 km Wanderung mit 1000 Höhenmetern sind wir über den Calaveras Big Trees State Park zum Lake Tahoe gefahren. Von dort aus ging es weiter nach San Francisco, wo wir uns bei einer Hafenrundfahrt die Golden Gate Bridge auch von unten angesehen haben. Über die Route #1 mit Stopps in Monterey und Santa Barbara kamen wir nach 3 Wochen wieder in Los Angeles an.

Alles in allem war es eine unvergessliche Reise, die ich nur wärmstens empfehlen kann. Folgende Galerie zeigt ein paar der schönsten Eindrücke:

Ein Gedanke zu “Urlaub im Südwesten der USA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.